Facebook Pixel

Schimmelbildung in der Garage

Schimmel in der Garage bekämpfen

Schimmel bildet sich in jedem Raum, in welchem sich zu viel Feuchtigkeit ansammelt, welche schlecht beheizt oder unzureichend durchlüftet werden. Besonders Gebäude wie die Garage sind gern von ihm betroffen. Mit den feuchten Frühlingstemperaturen breitet sich der Schimmel gern an Wänden, der Decke und dem Boden aus. Doch auch in der Garage muss der Schimmel nicht unbehandelt bleiben.

Schimmelbefall durch unterschiedliche Ursachen

Schimmel, gesundheitsgefährdende Pilze, bilden sich in Räumen mit einem zu hohen Feuchtigkeitsanteil, welche zudem schlecht belüftet und beheizt werden. Die Pilze können zahlreiche Erkrankungen wie Allergien, Atemwegsbeschwerden, Kopfschmerzen oder Vergiftungen verursachen. Schimmel breitet sich sowohl an den Wänden, Decken und Böden aus und sollte immer schnellstmöglich beseitigt werden. Während Wohnräume eher selten von Schimmelbefall betroffen werden, zählt die Garage zu jenen Gebäuden, welche besonders häufig Schimmel aufweisen. Dies hängt zum Großteil mit den nicht vorhandenen Lüftungs- und Heizmöglichkeiten sowie den Witterungseinflüssen mitsamt kalter, nasser Luft zusammen. Im Winter sollte darauf geachtet werden, dass beim Abstellen des Autos in die Garage der Schnee am Auto zuvor entfernt wird. Nach Regenfahrten mit dem Auto sollte das Garagentor zum Lüften offen bleiben. Auch schlechtes Dämmmaterial tragen zur vermehrten Schimmelbildung bei. Zudem wird Schimmel in der Garage seltener bemerkt als in Wohnräumen, sodass die Beseitigung später stattfindet und meist schon großer Schaden entstanden ist.

Schimmelbeseitigung in der Garage

Um Schimmel in der Garage zu bekämpfen, muss zunächst die Ursache ausfindig gemacht werden. Löcher in Wänden, Boden und Decke müssen beseitigt und die Feuchtigkeit entfernt werden. Wände und Decken werden nach der Ausbesserung gut isoliert und gegebenenfalls ein Luftentfeuchter in der Garage installiert. Ein Heißluftgebläse tötet zusätzlich Schimmelpilze ab und trocknet die feuchten Stellen. Weist die Garage glatte Wände auf, können diese mit 80-prozentigem Alkohol gereinigt werden, um die Schimmelpilze zu beseitigen. Bei leichtem Schimmelbefall genügt oft ebenfalls eine Antischimmelfarbe. Um erneuten Schimmelbefall zu vermeiden, muss angestaute Feuchtigkeit durch regelmäßiges Stoßlüften beseitigt werden. Bei Garagen mit einem Fenster lässt sich dies sogar leicht bewältigen.

arrow_back Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …