Facebook Pixel

Was geschieht eigentlich bei einem Garagen-Check?

Was geschieht eigentlich bei einem Garagen-Check?

Der kostenlose ZAPF-Garagen-Check wird praktisch vor jeder Garagenmodernisierung von den Garagen-Experten durchgeführt – doch was verbirgt sich dahinter eigentlich?

Bevor ZAPF ein Garagenrenovierungs-Angebot an seine Kunden versendet, findet in aller Regel erst ein kostenfreier Rund-um-Check vor Ort an der Garage statt. Das ist wichtig, um alle Mängel im Detail festzustellen und diese entsprechend in dem Garagenmodernisierungsplan zu berücksichtigen. Außerdem kann auf dieser Basis für jeden einzelnen Kunden ein individuelles und zugleich verlässliches Angebot erstellt werden. Dadurch weiß jeder Kunde genau, wie groß der Aufwand und wie hoch die Kosten für die anstehende Garagenrenovierung sind.

Die ZAPF-Gargenexperten schauen genau hin!

Tor, Dach, Fassade, Boden, Innenraum… überall können versteckte Mängel zu finden sein. Die ZAPF-Garagenexperten prüfen die zur Renovierung anstehende Garage im Detail – und zwar unabhängig davon, ob es sich um eine Fertiggarage oder eine gemauerte Garage handelt. Schließlich wird praktisch jede Garage von den Experten wieder in Top-Form gebracht.

Im Fokus der Experten stehen bei solch einem kostenfreien Garagen-Check vor allem folgende, besonders häufig auftretende Probleme:

  • Rostschäden an den Laufschienen des Tores, am Torrahmen und an der Torhalterung. Zudem überdehnen die Torfedern teilweise oder Schäden am Torschloss verhindern ein einbruchssicheres Verschließen der Garage. Auch das sehen sich die Experten ganz genau an!
  • Starker Moos- oder Efeubewuchs an der Dachfläche sowie stehendes Regenwasser (denn das deutet gegebenenfalls auf schlecht abfließendes Niederschlagswasser hin). Auch abgeplatzte Farbe, dunkle Flecken oder tropfende Stellen an der Deckenwand sind bei An der Fassade zum Beispiel ausgebrochene Fassadenkanten, verunreinigte Wandflächen oder verlorene Leuchtkraft der Fassadenfarbe.
  • Fahrrinnen auf dem Boden der Garage, dunkle Ölflecken, weiße Salzrückstände, Risse, Löcher, abgeplatzter Bodenbelag an der Garageneinfahrtskante oder auch verrostete Bodenschienen an der Einfahrtsschwelle der Garage.
  • Im Innenraum einer alten Garage: dunkle Flecken an den Garagenwänden oder besonders feuchtes und muffiges Raumklima.
Beitrag teilen:

arrow_back Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …