Facebook Pixel

Worauf sollten Oldiebesitzer bei der Garagensanierung achten?

Oldtimer in der Garage

Oldtimer, Spezial- und Sammlerfahrzeuge haben besondere Ansprüche. Bei einer anstehenden Altgaragensanierung sollten diese unbedingt berücksichtigt werden.

Sie besitzen eines der rund 500.000 historischen Fahrzeuge mit deutschem H-Kennzeichen oder ein anderes wertvolles Sammler- oder Spezialfahrzeug? Glückwunsch! Schöne Autos und Motorräder erfreuen das Auge (und das Herz). Allerdings sind viele davon auch recht empfindlich – und die meisten benötigen regelmäßig etwas Zuwendung und Pflege. Die in die Jahre gekommene, feucht-dunkle Altgarage ist für so ein Schätzchen definitiv nicht (mehr) der richtige Unterstellort – und das Pflegen und Schrauben am ‚Garagengold‘ macht darin auch keinen Spaß.

Um darin Oldies unterzustellen, sollten Garagen vor allem eines sein: Trocken!

Sammlerfahrzeuge haben einen großen Feind: den Rost. Um diesem vorzubeugen, ist es wichtig, dass die Garage trocken ist – bzw. wieder wird. Entscheidend ist deshalb zunächst einmal, dass bei der Sanierung der Altgarage das Dach dauerhaft abgedichtet wird und kein Wasser mehr eindringt. Undichte Garagendächer lassen sich entweder klassisch sanieren oder, wenn das Ganze besonders lange halten und noch dazu optisch aufgewertet werden soll, durch einen modernen Pultdachaufsatz vor dem Eindringen von Niederschlagswasser schützen. Werden Wände und Decke innen anschließend von Schimmel und Stockflecken befreit und der Innenraum insgesamt komplett renoviert, ist schon viel erreicht! Allerdings sollte idealerweise auch gleich daran gedacht werden, dass in die Garage eingebrachte Feuchtigkeit nicht darin verbleibt …

Eingebrachte Feuchtigkeit sollte aus der Altgarage immer schnell entweichen können!

Deshalb sollte unbedingt darüber nachgedacht werden, ob die Altgaragensanierung dafür genutzt wird, entweder einen sogenannten Ökogaragenlüfter (der windkraftbetrieben feuchte Luft aus dem Innenraum absaugt) und/oder ein Premium-Sektionaltor einzubauen. Das Premium-Sektionaltor verfügt über die Möglichkeit, die oberste Sektion des Tores in eine spezielle Lüftungsstellung zu bringen, die einen intensiven Luftaustausch ermöglicht – und zwar ohne, dass dafür das gesamte Tor geöffnet werden muss. Das Liebhaberfahrzeug ist also auch während des Lüftens sicher untergebracht!

Um in Garagen Liebhaberfahrzeuge vernünftig pflegen zu können, sollten diese gut beleuchtet sein und über genügend Steckdosen verfügen!

Sollte Ihre Altgarage über keine oder nur über eine unzureichende Elektroausstattung verfügen, ist die anstehende Garagensanierung der ideale Zeitpunkt, um auch das zu ändern: Lassen Sie vor allem eine vernünftige Lichtanlage sowie eine ausreichende Anzahl an Steckdosen einbauen! Vielleicht macht für Sie ja auch der Einbau eines Fensters und/oder einer Tür Sinn? Auch das ist – wenn auch mit etwas mehr Aufwand - im Rahmen einer individuellen Garagensanierung möglich!

Die Renovierung und Sanierung Ihrer Altgarage ist unterm Strich nicht nur eine Investition in die Sicherheit und den Wert Ihrer Immobilie, sondern auch eine Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für Oldtimer und Spezialfahrzeuge dadurch zu „leben“, dass Sie das Privatparkhaus Ihres KFZ-Goldstücks auf Vordermann bringen. Nutzen Sie die kalte Jahreszeit, um Ihre Garagensanierung mit unseren ZAPF-Modernisierungsspezialisten vorzuplanen, und schaffen Sie mit unserer Hilfe den perfekten Raum für Ihren Schatz auf zwei oder vier Rädern.

Noch ein abschließender Tipp dazu: Um den anstehenden Garagensanierungsbedarf schon einmal grob zu ermitteln und die nächsten Planungsschritte direkt einzuleiten, nutzen Sie am besten unseren Online-Garagen-Check und das damit kombinierte Kontaktformular.

Beitrag teilen:

arrow_back Zurück